Internationale Bolschewistische Tendenz (IBT) — Unabhängigkeit für Katalonien! Nieder mit Madrids staatlicher Repression! In: Bolschewik (2018) Nr. 35. — Version: 2018-01-28. — Geladen: 2018-08-14
URL: http:// bolshevik.org/deutsch/bolschewik/ibt_bol35_2018-02.html

Unabhängigkeit für Katalonien!

Nieder mit Madrids staatlicher Repression!

Die Internationale Bolschewistische Tendenz verurteilt Madrids ungeheuerliche Gewaltanwendung, um Kataloniens Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober zu unterdrücken. Wir stellen uns absolut gegen alle Bestrebungen des spanischen Staates, das katalanische Volk daran zu hindern, sein demokratisches Recht auf einen eigenen Staat auszuüben.

Trotz Madrids Bemühungen, die Wähler einzuschüchtern, haben sich über zwei Millionen Menschen der zentralen staatlichen Autorität widersetzt, indem sie an dem Referendum teilgenommen hatten, wobei etwa 90 Prozent für die Unabhängigkeit stimmten. In vielen Fällen besetzten die Katalanen Wahllokale, um das Stattfinden der Wahlen sicherzustellen und leisteten mutigen Widerstand gegen die brutalen Angriffe der nationalen Polizei und der Guardia Civil, die zum Abbruch der Abstimmung geschickt wurden. Madrids Repression beschränkte die Gesamtbeteiligung auf 42 Prozent der Wähler, aber unter den Umständen es ist so klar wie möglich, dass die Katalanen sich entschieden haben, ihr demokratisches Recht auf Abtrennung auszuüben und ihren eigenen Staat zu bilden.

Als Marxisten erkennen wir das Recht aller Nationen auf Selbstbestimmung an, was das Recht auf einen unabhängigen Nationalstaat bedeutet. In einigen Fällen, wie Quebec oder Schottland, verteidigen wir das Recht auf Trennung, befürworten aber derzeit nicht die Unabhängigkeit. Wenn wir uns für oder gegen Abtrennung aussprechen, richten wir uns danach, was unserer Einschätzung nach den Klassenkampf am besten voranbringen würde – und in diesen beiden Fällen ist die Unabhängigkeit heute nicht erforderlich, um die nationale Frage „von der Tagesordnung zu entfernen“, denn gemeinsame Arbeiterkämpfe sind immer noch möglich. In Katalonien hat sich die Bevölkerung bereits entschieden, sich in einem formellen Referendum zu trennen, sodass sich die Achse von der Verteidigung des Rechts auf Selbstbestimmung hin zur Verteidigung des Aktes der Selbstbestimmung verlagern muss.

Kataloniens Unabhängigkeit zu unterstützen bedeutet nicht, dass wir die bürgerlichen Nationalisten politisch unterstützen, die derzeit die katalanische Generalitat regieren, einschließlich der katalanischen europäischen demokratischen Partei (PDeCAT) von Präsident Carles Puigdemont. Wir verteidigen jedoch Puigdemont und seine Regierung gegen jegliche Repressionsversuche Madrids und fordern den sofortigen und bedingungslosen Rückzug aller spanischen Polizei- und Militäreinheiten aus Katalonien.

Bis zur Erlangung der Unabhängigkeit könnten viele katalanische Arbeiter irrtümlich glauben, sie hätten ein gemeinsames Interesse mit den katalanischen Kapitalisten. Die Trennung von Spanien würde die Bedingungen schaffen, unter denen diese Illusionen zerstört werden können. Marxisten versuchen, die arbeitenden Menschen um ein Programm der proletarischen Revolution für die gesamte iberische Halbinsel zu vereinen, als einen Schritt in Richtung der sozialistischen Vereinigten Staaten von Europa.